Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst

1376056070.xs_thumb-

Kirchenvorstandswahl am 11.3.2018

Am Sonntag, 11. März 2018, entscheiden Sie, wer in den nächsten sechs Jahren unsere Kirchengemeinde leiten wird. An diesem Tag wählen die Kirchenmitglieder in allen Gemeinden unserer Landeskirche die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher.

Hier stellen sich die  Kandidatinnen und Kandidaten vor, die für Groß Oesingen und für Steinhorst zur Wahl antreten. Jeweils sechs Kirchenvorsteher/innen werden durch Wahl bestimmt. Jedes wahlberechtigte Gemeindeglied kann bis zu fünf Kandidat/inn/en wählen. In jeden der beiden Kirchenvorstände werden nach der Wahl zwei weitere Personen berufen.

KIRCHE MIT MIR: Bestimmen Sie mit – gehen Sie zur Wahl!

Bild: heika

1376056070.xs_thumb-

Das Gemeindefenster 28 ist da!

Der Frieden auf Erden, Berichte aus Musikgruppen oder von der ersten Steinhorster KinderKirche und natürlich die Kirchenvorstandswahl am 11.3. sind nur einige der Themen des neuen Heftes.
Dokument: gemeindefenster-28w... (PDF)
1376056070.xs_thumb-
1514900431.medium_hor

Bild: heika

Weihnachtliche Abendmusik in Steinhorst

Die Weihnachtszeit ist nicht am 26. Dezember vorbei - sie dauert mindestens bis zum 6. Januar, nach alten Traditionen sogar bis Anfang Februar. Deshalb lädt die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde ein zu einer Weihnachtlichen Abendmusik am Sonntag, 7. Januar 2018 um 18 Uhr in der St. Georgs-Kirche Steinhorst. Erklingen wird Musik u.a. von Heinrich Schütz, Dieterich Buxtehude, Vincent Lübeck und Felix Mendelssohn Bartholdy. Es musizieren der Kirchenchor Steinhorst, das Steinhorster Vokalquartett und weitere Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Christine Behrmann-Kiefer. Der Eintritt ist frei.
1390644093.xs_thumb-

Adventskonzert in der Friedenskirche

An jedem zweiten Adventssonntag lädt die Friedens-Kirchengemeinde Groß Oesingen zum Konzert ihrer Chöre ein. Die Gestaltung des Programms lag in diesem Jahr schwerpunktmäßig beim Posaunenchor unter der Leitung von Georg Koch. Bearbeitungen adventlicher und weihnachtlicher Lieder, zum Teil für die unterschiedlichen Stimmgruppen des großen Ensembles, bildeten das stimmungsvolle Grundgerüst des Abends. Dazwischen bot der Kirchenchor unter der Leitung von Klaus-Peter Haas eine Reihe von Gesängen, die textlich und klangschön auf Weihnachten hinführten.

Besondere Aufmerksamkeit erfuhr die Gruppe von acht Bläser-Anfängern: Nach nur einem Dreivierteljahr Unterricht spielten sie vier Weihnachtslieder und bekamen freudigen Zwischenapplaus. Komplettiert wurde das Programm durch ein wenig Orgelmusik sowie Lesungen und Gedanken zum Advent. In der Mitte des Konzerts (und als Zugabe am Schluss noch einmal) der musikalische Höhepunkt: »Hark! The Herald Angels sing«, vier- bis sechsstimmig gespielt vom Posaunenchor, mit Pauken und vollem Orgelwerk und gesungen von der ganzen versammelten Gemeinde, brachte die Friedenskirche zum Beben.

Eine gut gefüllte Kirche, langer und kräftiger Applaus und eine üppige Kollekte für die Arbeit der Chöre waren der Lohn für die rund 70 musikalisch Aktiven. Allen, die mitgetan haben, ein herzliches Dankeschön und eine gesegnete Adventszeit.

1513024099.medium

Bild: H.Prietzsch

1376056070.xs_thumb-

Das Gemeindefenster 27 ist da!

Wir schauen zurück auf die Lange Nacht der Kirchen, die Gemeindefahrt zum Kloster Lüne, das Reformationsjubiläum - und blicken voraus auf das kommende Jahr mit Kirchenvorstandswahlen und einer einprägsamen Jahreslosung.
Dokument: gemeindefenster-27w... (PDF)
1376056070.xs_thumb-
1511567939.medium_hor

Bild: heika

»Musik im Advent« in Steinhorst

Traditionell findet jährlich am vierten Adventssonntag die »Musik im Advent« in der Steinhorster St. Georgs-Kirche statt. Da in diesem Jahr der Heiligabend auf diesen Sonntag fällt, wird das Konzert vorverlegt. Die Musikgruppen der Kirchengemeinde laden ein zur »Musik im Advent« am Freitag, 1. Dezember 2017, um 19 Uhr in der St. Georgs-Kirche Steinhorst. Gemeinsam soll der Advent 2017 festlich eingeläutet werden. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte für die Steinhorster Kirchenmusik gesammelt.

1376056070.xs_thumb-
1510404931.medium

Bild: heika

1376056070.xs_thumb-

Einkehr und Ausklang - NEUER ORT

Unser ökumenisches Fest zum Abschluss des Reformations-Jubiläumsjahres feiern wir wegen der unsicheren Wetterlage nicht, wie geplant, auf dem Schützenpatz, sondern in Sichtweite vor dem Feuerwehrhaus (ebenfalls am Fuhrenkamp). Dort steht uns ein ausreichend großes Vordach zur Verfügung, sollte es nicht trocken bleiben.

Also, kommet zuhauf: Dienstag, 31. Oktober 2017, 11 Uhr, Feuerwehrhaus Groß Oesingen, mit den Posaunen- und Kirchenchören der Oesinger Kirchengemeinden, mit kurzen Redebeiträgen der Oesinger Pastoren und anschließend mit Bratwurst und Bier.
1509379726.medium

Bild: Lukas Cranach

1376056070.xs_thumb-
1508881022.medium_hor

Bild: heika

Reformationstag 2017

9.15 Uhr, Friedenskirche Groß Oesingen
FESTGOTTESDIENST MIT ABENDMAHL

11 Uhr, Schützenplatz Groß Oesingen
EINKEHR & AUSKLANG

18 Uhr, St. Georgs-Kirche Steinhorst
STEINHORSTER ABENDMAHL
1390644093.xs_thumb-

Besuch des Klosters Lüne – Gemeindefahrt 2017

40 Mitglieder unserer verbundenen Pfarrgemeinde Gr. Oesingen – Steinhorst besuchten am 27.9.2017 das Kloster in Lüneburg. Das 1170 gegründete Kloster Lüne gehört (wie das Kloster Isenhagen) zu den 5 Heideklöstern. Unter kundiger Führung (aufgeteilt in zwei Gruppen) wurden den Besuchern nach einem Kaffeetrinken im Sommer-Remter die Besonderheiten dieses Benediktiner-Klosters gezeigt: der Kräutergarten, der Winter-Remter, die Kirche (mit dem Hochaltar, der berühmten Orgel sowie dem Original Cranachbild im Nonnenchor). Als Höhepunkt natürlich das Textilmuseum, in dem wertvolle Altar- und Fastentücher sowie Leinenstickereien aus dem 13. und 14. Jahrhundert zu bewundern sind – und, dem Luther-Jahr geschuldet - eine Auswahl besonderer Bibeldrucke (niederdeutsch nach Bugenhagen, vor-lutherische Deutsch-Fassungen, Kleinstausgaben…). Dieses Kloster ist wirklich sehenswert, nahe am Zentrum von Lüneburg gelegen - für uns aus Oesingen und Steinhorst schon in ca. 1 Stunde zu erreichen.

1507049322.medium

Bild: H. Prietzsch

Weitere Posts anzeigen